logo_top
TV Spot ansehen

Chronische Muskel-, Sehnen- und Gelenkschmerzen, Rheumatische Beschwerden



« Zurück zur Übersicht

Muskuläre Verspannungen



Definition: Unter Muskelverspannungen, auch muskulärer Hypertonus genannt, versteht man eine andauernde Anspannung eines Muskels, einer Muskelpartie oder einer Muskelgruppe über der normalen Anspannungsstärke (Grundtonus). Das betroffene Gebiet fühlt sich deutlich härter an, ist schmerzhaft und druckempfindlich. Bei starken Verspannungen kann es zu Schmerzausstrahlungen und Funktionseinschränkungen kommen. So können z. B. chronische Verspannungen im Bereich der Nackenmuskulatur Ursache für Kopfschmerzen sein.

Ursache: Muskuläre Überbelastungen sind eine Zivilisationskrankheit. Oft sind sie Folge von Fehlhaltungen, dauerhaft falscher Sitzhaltung oder muskulären Dysbalancen. Abweichungen in der Statik des Bewegungsapparates (z.B. starke Krümmung der Brustwirbelsäule) oder Gelenksprobleme können reaktiv zu einem erhöhten Spannungszustand gewisser Muskeln führen. Im Sport werden pathologische Verhärtungen der Muskulatur durch mangelnden Trainingszustand, chronische Überbelastung, fehlende Regeneration, falsche Ausrüstung (z.B. schlechte Laufschuhe) oder "Fehler" im Bewegungsablauf begünstigt.

Massnahmen: Bei Verspannungen wirken Wärmeanwendungen (Fango, warme Wickel, warmes Medizinalbad etc.), Massagen und gezieltes Stretching sehr gut. Als besonders wohltuend wird dabei die Massage mit wärmenden Mitteln oder entspannende Medizinalbäder mit ätherischen Ölen empfunden. Bei immer wiederkehrenden Verspannungen ist es wichtig, deren Ursache herauszufinden. Je nach Problem sollten Sie sich dabei professionell (Arzt, Biomechanik, Physiotherapie etc.) beraten lassen, ansonsten bleibt die Therapie rein Symptom-orientiert.

Geeignete Produkte: DUL-X Crème warm
DUL-X Crème/Emulsion classic
DUL-X Medizinalbad classic